Reiseinformation über die Normandie und den Cotentin

Ferienhaus, Normandie, Urlaub, Hund, Familienurlaub, Cotentin, Urlaub mit Hund
Sandstrand, unberührte Natur, faszinierende Lichtstimmungen – der Cotentin ist ein Paradies für Naturliebhaber, Genießer und Hundebesitzer

Reisen mit und ohne Hund auf dem Cotentin ist herrlich entspannend. Nicht nur für die Zweibeiner! Vor allem Ihre Hunde kommen hier voll auf ihre Kosten und können nach Herzenslust an den endlosen Sandstränden im Sand buddeln, in den Wellen baden und Möwen jagen. Rund um Ihr Feriendomizil finden Sie außerdem einige der prominentesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Besuchen Sie den Mont. St. Michel und die Landungsstrände. Erkunden Sie den Cotentin über die Route des Capes oder wandern Sie über den Zöllnerweg. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter den folgenden Adressen.

Tourist-Informationen rund um Ihr Ferienhaus in der Normandie

Auf den Seiten der Tourist-Informationen in der Normandie erhalten Sie wichtige Informationen rund um Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Ausflugsziele an Ihrem Urlaubsort. Der Urlaub in einem Ferienhaus in der Normandie ist ideal, um sich auf die Spuren der Geschichte der Normandie zu begeben. Erkunden Sie tagsüber Kirchen, Klöster und Châteaus und lassen Sie den ereignisreichen Tag mit einem guten Essen und einem erlesenenen Calvados auf La Huberdière ausklingen.

Spezielle Reiseinformationen für den Urlaub mit Hund in der Normandie

chienormandie – Ihr Reiseführer im Internet für den Urlaub mit Hund in der Normandie

Sie machen Urlaub mit Hund in der Normandie? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Partnerseite chieNormandie vorbei, die alle wichtigen Informationen rund um das Thema Urlaub mit Hund in der Normandie bündelt. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Sehenswürdigkeiten, Wanderwege und Hundestrände. Auch Adressen von Tierärzten, Markttermine und Veranstaltungshinweise können Sie hier finden.

Einreisebestimmungen für Hunde

Frankreich ist ein hundefreundliches Land. Für die Einreise mit Hund gilt die EU-Veordnung 576/2013. Demnach muss Ihr Tier

  • eindeutig identifizierbar sein, also einen Mikrochip tragen. Alternativ wird auch die Tätowierung anerkannt, wenn diese vor dem 3. Juli 2011 durchgeführt wurde und sie gut leserlich ist.
  • gegen Tollwut geimpft sein. Bei der Erstimpfung ist die Einreise erst 21 Tage nach der Erstimpfung möglich. In Frankreich ist die jährliche Auffrischung der Tollwutimpfung Pflicht, die drei Jahre gültige Tollwutimpfung wird anerkannt, wenn der Impfstoff im Impfpass angegeben wurde.
  • einen europäischen Haustierpass haben, in dem ein Tierarzt die gültige Impfung und die Identifizierung bestätigt.

Sogenannte "Kampfhunde" nach dem französischen Gesetz

Das französische Gesetz kennt Kampfhunde der ersten und zweiten Kategorie. Die Einfuhr von Hunden, die in die erste Kategorie fallen, ist strikt verboten. Die Hunde der zweiten Kategorie dürfen in Frankreich nur unter strengen Auflagen gehalten werden, die es für Ausländer nahezu unmöglich macht, mit Ihrem Vierbeiner nacdh Frankreich zu reisen. Mehr über die betroffenen Hunderassen finden Sie bei der Französischen Botschaft: http://www.ambafrance-de.org/Haustiere-Einreisebestimmungen